wundern sie
sich über die
gesammelten
schätze der
amreins 

Das Museum im Schweizerhaus ist eine Art Wunderkammer. Sie erzählt von der Urgeschichte der Alpen, aber auch über ihre Eroberung und Erschliessung durch die Pioniere der Bergsteigens und des Tourismus. Das ehemalige Wohnhaus der Gletschergarten-Gründer birgt einige besondere Höhepunkte. Darunter ist das älteste Gebirgsrelief der Welt. Es zeigt die Zentralschweiz und wurde von Franz Ludwig Pfyffer im 18. Jahrhundert gebaut. Das Relief ist eine Dauerleihgabe der Korporation Luzern. Weitere Refliefs und Dioramen, aber auch Gesteinsfunde führen hinein in die Welt der Alpen. 

GLACIER MUSEUM

TAUCHEN SIE
EIN IN DIE
WELT DER
gletscher

Das Glacier Museum bietet einen Einblick in die Entstehung, die Faszination und den Wandel der Alpengletscher. Das ewige Kommen und Gehen der Eiszeiten wird erlebbar.

GLETSCHERLAND
Diese Show zeigt und charakterisiert anhand zahlreicher Messdaten rund 400 Gletscher. Und sie informiert über die Gletscherschmelze seit 1850. Die grössten 25 Gletscher werden mit Bildern, Grafiken und Texten über Tourismus, Kunst und Geschichte vorgestellt.

EISKERNE
Eisbohrungen in der Arktis, Antarktis und im Monte-Rosa-Gebiet enthüllen Informationen aus der Vergangenheit. Im Gletschereis ist die Geschichte gespeichert, und sie reicht Hunderttausende von Jahren zurück.

GLETSCHERRELIEF
Über dem Relief des Berninagebietes mit seinen eindrücklichen Gletschern zeigen wir dokumentarische Filme über die Entstehung, Bewegung und Erforschung der Gletscher.

EISMASCHINE
Schnee entsteht aus Wasserdampf. Beobachten Sie live die Bildung von Eiskristallen!

GEO WORLD

LERNEN SIE
WOHER WIR
MENSCHEN
KOMMEN

Die GeoWorld dreht an der Uhr der Erdgeschichte. Sie zeigt, woher das Wissen über die Urgeschichte stammt, und sie informiert über den Menschen und das Leben in der Eiszeit.

JAHRMILLIONEN-SHOW

ERFAHREN SIE
WAS FRÜHER
SO LOS WAR
IN LUZERN

In nur zehn Minuten zeigt diese Multimedia-Schau die Urgeschichte von Luzern. Die Zeitreise führt an den subtropischen Palmenstrand, der hier lag, und in die Gletscherwelt der Eiszeiten.

LUZERN VOR 20 MILLIONEN JAHREN
20 Millionen Jahre vor unserer Zeit waren die Alpen jung, und das Klima in Luzern war subtropisch. Vor den Alpen breitete sich ein Meeresarm aus. Flüsse aus den Bergen lagerten an seiner Küste allerhand Geröll, Sand und Schlamm ab. Im feucht-warmen Klima wucherten Pflanzen und lebten Krokodile, Nashörner und Mastodonten, die Vorläufer der Elefanten.

LUZERN VOR 20'000 JAHREN
Rund 800 Metern dick war das Eis auf dem Höhepunkt der letzten Eiszeit vor etwa 20'000 Jahren. Das Erbe dieser gewaltigen Alpengletscher ist in der Luzerner Landschaft noch heute zu sehen – in Form von Moränen, Findlingen oder Schliffspuren am Fels. 

RELIEFS

ENTDECKEN SIE
DIE ZENTRAL-
SCHWEIZ VON
1786 IN 3D 

Seine Umgebung zu entdecken, zu beschreiben und abzubilden, das ist ein Uranliegen des Menschen. Darum zeigt der Gletschergarten zahlreiche Modelle der Landschaft – vom ältesten Gebirgsrelief überhaupt, dem «Relief der Urschweiz» von Franz Ludwig Pfyffer, bis hin zum digital animierten, modernsten Relief der Zentralschweiz.

INTERAKTIVES RELIEF
Das Reliefprojekt der Linth-Escher-Stiftung zeigt den modernsten Stand der Relieftechnologie und gibt dem Publikum die Möglichkeit, ein Relief spür- und berührbar zu erleben.

PFYFFER-RELIEF
Franz Ludwig Pfyffer von Wyher baute zwischen 1749 und 1786 das Relief der Urschweiz. Es basiert auf seinen eigenen Vermessungen und gilt als weltweit ältestes Gebirgsrelief. Das Meisterwerk steht unter Denkmalschutz und wird in einer multimedialen Inszenierung erklärt.

MUOTATAL-RELIEF
Das Relief versetzt den Betrachter in die Zeit der Französischen Revolutionskriege. Russland und Österreich wollten Frankreichs Expansion bremsen, die französisch besetzten Gebiete in Italien und der Schweiz befreien und damit auch eine Helvetische Republik verhindern. Im Schwyzerischen Muotatal kam es so am 30. September und am 1. Oktober 1799 zu heftigen Kämpfen zwischen den französischen Truppen unter General Massena und den russischen Truppen unter General Suworow. Das Relief im Gletschergarten zeigt diese mehrphasigen Kämpfe im Zeitraffer dargestellt. Gebaut und mit rund 700 Zinnsoldaten inszeniert wurde es von einem Augenzeugen der Schlacht, dem späteren Hauptmann J.S. Nideroest aus Schwyz.

GOTTHARD-RELIEF
Eine multimediale Schau führt durch das  Gotthardrelief von Xaver Imfeld, das an der Pariser Weltausstellung von 1889 Touristen auf die noch junge Gotthardbahn locken sollte.

SÄNTIS-RELIEF
Das Säntis-Relief von Albert Heim gilt als Höhepunkt des alpinen Reliefbaus. Es wurde zwischen 1898 und 1903 gebaut.

AMREIN-TROLLER WOHNRÄUME

Nehmen sie 
teil am
leben der
amreins

Wie die Gründer des Gletschergartens lebten und wohnten. Im Schweizerhaus ist ein frühbarockes Schlafzimmer aus dem 18. Jahrhundert zu sehen, ein früheres Sitzungszimmer des Stiftungsrates, ein Intarsienzimmer mit Motiven aus der Schweizer Geschichte sowie ein Arbeitszimmer von Marie Amrein-Troller.

weitere MUSEUM HIGHLIGHTS:

SPIEGELLABYRINTH

wer findet
den weg
aus dem
Labyrinth?

Das exotische Spiegellabyrinth stammt aus dem fin de siècle und ist eine so anziehende wie verwirrende Attraktion aus der Gründerzeit des Tourismus.


MEHR DAZU

NATURDENKMAL

das erbe
der eiszeit
zum
anfassen

Die Gletschertöpfe und Findlinge, aber auch versteinerte Meeresmuscheln und Palmenblätter führen direkt in die Urgeschichte der Luzerner Voralpenlandschaft.


MEHR DAZU

PARK

wandeRn
sie durch
den alpinen
garten

Folgen Sie den Steinen und entdecken Sie die Urgeschichte der Alpen! Werfen Sie mitten aus der Stadt einen magischen Blick auf den Gornergletscher! Und steigen Sie auf den Aussichtsturm und entdecken Sie den Pilatus!


MEHR DAZU